31 01 06 Morgens

Ich war in der Sauna, danach zum Abkühlen im Schnee und hab mich dann in die Sonne gesetzt. Ein Arzt gibt mir etwas. Ein durchsichtiger Kristall. In der Mitte ist ein Stück ganz dünne Haut gespannt. Fast transparent. Man sieht die Äderchen und ganz feine Häärchen. Ich soll es gut aufheben. Es wird später transplantiert.

Eine Alte Frau kommt vorbei, schlägt es mir aus der Hand und kickt es über den Boden. Ich schreie sie an und verdrehe ihren Arm. Ich hebe es auf. Sie flippt aus und wirft einen Tisch und Stühle durch die Gegend. Ich laufe weg. Ich renne eine schmale Wendeltreppe runter. Sie rennt mir nach und holt mich ein. Sie ist nun ein grosser, dicklicher Junge mit dunklen Haaren. Er sagt, wir sollten das Ganze in Ruhe klären, am besten mit einem Arzt. Dieser wäre ganz unten und ich solle mitkommen. Ich höre Musik und Stimmen von unten und gehe mit. Es geht immer tiefer und tiefer. Wir erreichen die unterste Ebene. Er deutet auf eine Tür und buggsiert mich hin. Kurz bevor er sie öffnet (er steht direkt hinter mir) sagt er: “Das ist deine neue Welt.” In diesem Moment weiss ich, dass kein Arzt da ist. Er hat sich hier ein Welt aus toten Menschen geschaffen. Und ich werde nun in diese Welt eingefügt. Er öffnet die Tür und schiebt mich rein. Sofort kann ich nicht mehr richtig Atmen. Ich kann nicht schreien. Es laufen Monitore mit Musik und Stimmen. Er zeigt an eine Stelle: “Und da ist dein Platz…” Ich mache auf dem Absatz kehrt und renne raus und die Treppe hoch. Ich versuche zu schreien doch bekomme immer noch keinen Ton heraus. Ich renne um mein Leben und der Junge ist dicht hinter mir. Je höher ich komme um so besser bekomme ich Luft und mein Schrei wird lauter. Aufgewacht.

No Comments yet »

RSS feed for comments on this post. TrackBack URI

Leave a comment

XHTML: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Entries and comments feeds. Valid XHTML and CSS.